Chirurgische Optionen bei Nacken- und Armschmerzen

Welche chirurgischen Optionen gibt es bei Nacken- und Armschmerzen?

Bei vielen Patienten mit Schmerzen in Nacken, Schultern, Armen und Händen helfen konservative Behandlungen zur Linderung von Symptomen einer Verletzung oder Degeneration der HWS-Bandscheiben. Möglicherweise bekommen Sie von Ihrem Arzt eine Physiotherapie, Ruhe, Schmerzmittel oder entzündungshemmende Medikamente verschrieben. Wenn diese erste Behandlungsform fehlschlägt und Ihre Nacken- und Armschmerzen anhalten, wird Ihnen Ihr Arzt möglicherweise chirurgische Maßnahmen empfehlen:

Die anteriore HWS-Diskektomie und -Fusion (ACDF) oder Wirbelfusion ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem die beschädigte Bandscheibe entfernt wird, um den Druck auf das Rückenmark und/oder die Nerven zu verringern. Nach dem Entfernen der Bandscheibe werden die Halswirbel auf beiden Seiten des Bandscheibenfachs in einem als Wirbelfusion bezeichneten Verfahren zusammengefügt.

Beim Einsatz der HWS-Bandscheibenprothese ist ein chirurgischer Eingriff notwendig, bei dem die beschädigte Bandscheibe entfernt wird, um die Symptome von Schmerzen, Kraftlosigkeit, Taubheitsgefühl und Kribbeln im Nacken, in den Schultern, Armen und Händen zu lindern. Nach dem Entfernen der HWS-Bandscheibe und aller Knochenmaterialien, die das Rückenmark und/oder die Nerven zusammendrücken oder einklemmen, wird an ihrer Stelle die Bandscheibenprothese implantiert. Dieses Implantat wurde entwickelt, um den richtigen Abstand zwischen den Wirbeln wiederherzustellen, den Druck auf das Rückenmark oder die Nerven zu verringern und die Bewegung auf der behandelten Ebene aufrechtzuerhalten.

Wirbelfusion

Was ist der Unterschied zwischen einer Wirbelfusion und einer Bandscheibenprothese?

Einer der Hauptunterschiede zwischen der Wirbelfusion (ACDF) und einer Bandscheibenprothese besteht darin, dass die Bandscheibenprothese einen größeren Bewegungsumfang bietet. Um die meisten normalen Alltagsaktivitäten verrichten zu können, müssen sich die Wirbelsäule und ihre Wirbel in mehrere Richtungen frei bewegen können. Bei der Wirbelfusion bleibt der bisherige Bewegungsumfang einer gesunden Bandscheibe nicht erhalten. Die Methode kann jedoch für einige Nackenleiden eine bevorzugte Behandlungsoption sein.

Millionen von Menschen auf der ganzen Welt leiden an einer Degeneration der HWS-Bandscheiben, die chronische Schmerzen im Nacken, in den Schultern, Armen und Händen zur Folge hat. Neben Schmerzen treten auch andere Symptome wie Schwäche, Kribbeln oder Taubheitsgefühl auf. Im Vergleich zur Fusion stellt die HWS-Bandscheibenprothese M6-C™ eine innovative alternative Behandlungsform für degenerierte HWS-Bandscheiben dar. Das M6-C Implantat ist die einzige HWS-Bandscheibenprothese, die die Struktur und Bewegung der natürlichen Bandscheibe nachahmt. Dadurch kann der Nacken:

  • nach vorne und hinten bewegt werden
  • von einer Seite zur anderen bewegt werden
  • nach oben und unten bewegt werden
  • nach links und rechts gedreht werden

Bis heute wurde das M6-C Implantat bei mehr als 45.000 Patienten weltweit eingesetzt. Mit seinem einzigartigen Design ist das M6-C Implantat offensichtlich eine gute Wahl.

Außerdem ist das M6-C Implantat die einzige Bandscheibe mit einem stoßdämpfenden Kern und einem Faserring, die gemeinsam in der Lage sind, den kontrollierten Bewegungsumfang und die stoßdämpfende Wirkung einer natürlichen Bandscheibe nachzuahmen. Da das M6-C Implantat so konstruiert ist, dass sich Ihre Wirbelsäule auf natürliche Weise bewegen kann, minimiert es möglicherweise auch die Belastung auf die Bandscheiben der Wirbelebenen, die über oder unter der behandelten Ebene liegen, ebenso wie auf andere Wirbelstrukturen.

Diese Vorteile sind der Grund dafür, warum sich viele Patienten für das M6-C Implantat entscheiden – die innovative Option der nächsten Generation für Menschen, die einen künstlichen Bandscheibenersatz als Alternative zur Wirbelfusion benötigen.

Künstlicher Bandscheibenersatz

Weitere Informationen über Nacken- und Armschmerzen

Erfahren Sie mehr über Nacken- und Armschmerzen, häufige Krankheiten und Leiden, die solche Nacken- und Armschmerzen verursachen, sowie das M6-C Implantationsverfahren.